Vydra erleben

Jahreszeiten

Frühling an der Vydra

Wir genießen den Morgen und stellen fest, dass wir an einen Ort gelangt sind, der den typischen Charakter des Böhmerwaldes widerspiegelt. Die weiten bewaldeten Berghöhen lassen durch den Morgennebel versteckt die Täler ahnen, in denen wir die geheimnisvollen Moore, die wilden Flüsse, romantische Gletscherseen und Granitfelsen, aber auch Stromschnellen und Wasserfälle vermuten. Es ist einfach alles Schöne, was wir im Böhmerwald finden können, um uns zu erholen, aber auch um aktiv die Natur zu erleben.
Wir sind nicht weit entfernt von dem romantischen Tal, durch welches der Fluss Vydra fließt.

 

Blick über den Böhmerwald
An der Vydra

Sommer an der Vydra

Das Wetter in der Zeit zwischen Juni und August kann auch an der Vydra warm werden. Bei den zahlreichen Wanderungen schützen uns die Schatten der Böhmerwaldbäume vor den Sonnenstrahlen. Ein Bad in der Vydra ist immer willkommen.

 

Herbst an der Vydra

Vor allem im Herbst, wenn sich buntes Laub in dem klaren Wasser der Vydra tummelt, wenn der Nebel am Morgen aus den Tälern aufsteigt und die Sonne besonders goldgelb durch die Baumgipfel scheint, rauschen die Flüsse Filipohutský potok, Roklanský potok und Modravský potok nach herbstlichen Regenschauern besonders kräftig. Sie bringen das Wasser der Hochmoore intensiv in die Vydra, welches wir dann rostbraun wahrnehmen. Der Herbst, so finde ich, ist die schönste Jahreszeit hier in dem Nationalpark. Die klare Luft und die endlosen Waldwege machen das Wandern in dieser Zeit besonders angenehm. Nur ab und zu hört man ein freundliches „Ahoi“. Es sind Gleichgesinnte, die den Böhmerwald in dieser Zeit mit seiner schönsten Seite durchstreifen.

 

Herbstzeit an der Vydra

 

 

Winter bei Modrava
Winter bei Modrava

Winterliche Vydra

Hier, wo sich die drei Flüsse zur Vydra vereinigen, mache ich seit über 30 Jahren Winterurlaub. Stundenlange Skiewanderungen in den tiefverschneiten Hochebenen sind Erholung pur, natürlich immer die Kamera dabei. In den letzten Jahren nahm ich Quartier auf der Horska Kvilda. In den letzten Jahren sind die Hochebenen von Horska Kvilda und Filipova Huť ein Paradies für Langläufer geworden. Modrava entwickelte sich zum touristischen Zentrum.

Ich lernte rund um die winterliche Vydra die oft tiefverschneiten Orte Modrava, Kvilda und vor allem die Hochebene Horska Kvilda kennen und lieben. Und wer den Winter hier erleben möchte, findet Ruhe und Erholung in der fantastischen Natur.

Wintermorgen auf der Horska Kvilda
Wintermorgen auf der Horska Kvilda

 

 

Zurück


Fotos, Skizzen & design © Bernd Willi Heinz Richter